GRENZLAND Bayern Böhmischer Wald, ab 2015

Diese Bilderserie vermittelt die vielseitigen Stimmungen einer geschichtsträchtigen Region. Bis zum Ende des ersten Weltkrieges war Böhmen ein europäisches Wirtschaftszentrum und zugleich ländlich geprägtes Erholungs- und Wandergebiet der Monarchie Österreich/Ungarns. Der nach 1918 gegründete tschechoslowakische Staat pflegte eine demokratische Kultur bis 1938. Danach kamen die 7 leidvollen Jahre des nationalsozialistischen Protektorats. Nach 1945 wurden viele Dörfer an der Grenze zum Westen mit der Entstehung des "eisernen Vorhangs" vom sowjetischen Militär zerstört. Praktiziert wurde eine unliebsame Architektur von Plattenbauten und Betonwohnblöcken. Diese jüngeren Bauwerke bilden einen straken Kontrast zu den oft stilvollen Häusern, Villen, Schlössern, Kirchen und Burgen aus der Zeit, "als Böhmen noch bei Österreich war". Vieles was einst nicht beachtet wurde wird heute wieder beachtet. Die verfallenen Gebäude, die gelbgrünen Wiesen, die Schatten und Lichtspiele des Böhmerwaldes, wie auch das abgeschiedene Hinterland des Ostbayrischen Raumes eröffnen dem Betrachtenden einen eigenwilligen, morbiden, wildromantischen Charme.







Petschau - Bečov nad Teplou




































Moorsee - Kladska (nahe Marienbad)












Loket (Ellbogen) - Burg













Waldnaabtal













Waldnaabtal - Aquarell von Annita Reim (Mataelpino, Spain)











Erzengel Michael Statue in Dreihacken (Tri Sekery CZ) - Am Horizont: Rundfunkturm auf dem Tillenberg (Dylen, 939 m)











Dreihacken (Tri Sekery CZ) Post, Pfarrhaus, Kirche







Forsthaus in Schmelztal (Chodovske Huti CZ)















Bärnau Grenzlandturm (1913)














Knopfmuseum in Bärnau










Broumov (Promenhof) Jagdschloß St. Veit - Lovecký zámeček Svatého Víta Statue






Flossenbürg Burg (infrarot sw)




















Floß Judenfriedhof
































































Burgruine Schellenberg



















Rabenberg Havran - Zustand 2012
















Rozhledna Havran - Rabenberg
















St. Apollinaris Wallfahrtskirche (Svata Apolena) - Pfraumberg via Nova Ves (Neudorf bei Tachau)
















































Altpocher (Stoupa CZ) Grundmauerruine - Abriss des Dorfes vor 1952








Gedenkgrabstein des namenlosen französichen Offiziers
aus dem ersten österreichischen Erbfolgekrieg anno 1742 .
Zwischen Pastina und Lesna CZ - Frantisek Klub










Nove Sedliste - Kostel Nejsvětější Trojice

































Weiher vor Nove Sedliste



















Judenfriehof Tachau







Malerische Aussicht auf dem Weg zwischen Studanke via Pastvina
"Adalbert Stifter läßt grüßen"





Zebraky - Porejov (Purschau) CZ - Weg zu Zřícenina kostela sv. Anny
Winter 2023 





Zebraky - Porejov CZ - Judenfriedhof, ab 1841 siedelte hier ein Vorfahre der Familie Rothschild









Michldorf Altes Haus (infrarot sw)
















Neuenhammer - alte Hammermühle
















Neukirchen St. Christoph - Ausblick via Plattenberg (Velký Zvon)
















Nova Ves (Neudorf, Kreis Tachau) - Friedhofsmauerruinen St. Linhart
































































Paulusbrunn (Pavluv Studenec) Friedhof
















Paulushütte (Pavlova Hut)
















Vasicek CZ - aufgegebener Militärposten
















Waldheim (Zadni Zahaji CZ) Teich
















Zottbach CZ zwischen Stoupa und Lösselmühle






Zottbach im Winter 2023








Alte Schlossruine Waldheim



























infrarot sw

































Neuhäusel (Nove Domky CZ) Friedhof











Neuhäusel - Verlassene Kirche (seit ca. 1945)













Neuhäusel (Nove Domky) Bäume wachsen über Ruinen




























Reichenau bei Waidhaus - Dorfweiher 
volkstümliche Bezeichnung des Dorfes und der Gegend um Reichenau = "Af da Landere" 
Seit 1585 Glashüttengut, zuletzt, ab 1720 über 3 Generationen im Besitz der Fam. Landerer

















Burg Pfraumberg – Přimda CZ














Dianahof CZ (bei Rozvadow) - Jagdschloßruine Residenz und Jagdschloss der Herren von Kolowrat - heute leerstehend
























St. Katharina (Svatá Kateřina) Rozvadov CZ





















































Straße von St. Katharina nach Rozvadov












Alter Friedhof (bis ca. 1935) von Rosshaupt (Rozvadov)

















Ronsperg (Pobezovice) Judenfriedhof
































Ronsperg (Pobezovice) Schloss, bis 1915 Wohnsitz des Grafen Richard Coudenhove-Kalergi
(1894 – 1972), gründete 1922 die Paneuropa Union, einen Vorläufer der späteren EU
















Bügelohe, direkt an der Grenze zur Tschechei (seit 1969 verlassenes Dorf)















































































































Alter Friedhof von Plöss (Ples CZ) - Grenzübergang Friedrichshäng
















Stockau (Pivon CZ) - Barocke Klosterkirchenruine der Augustiner Eremiten
















Klosterkirchenruine Inneneingang
















Pivon - alter Friedhof
















Dianahof (Diana bei Schwarzach, Svarcach) Ruine des Jagdschlosses - nach 1945 militärischer Grenzposten












Dianahof (Schwarzach, Svarcach) Einsturz des Daches 1970, danach zunehmender Verfall














Kritzenthal - altes Haus













Hl. Erasmus auf der Steinbrücke der 6 Heilgen am Fluß Weissensulz (Radbuza) in Bella CZ
















Hostoun CZ (Hostau) - St. Jakobus Major
















Liskova Haselbachbrücke - Sichtbare Fundamente der alten Steinbrücke. Im 16. Jhdt. Postweg zw. Regensburg und Prag
































Nemanice CZ (Wassersuppen) - Ortsende, alte Fabrik
































Mutenin CZ (Muttersdorf) - Judenfriedhof





























































Cherkov (Schwarzkopf, 1042 m.) - Sowjetischer Militärturm und alter Aussichtsturm
































Cherkov schwebend (Fotomontage)








Cherkov - rechts weißer miltarischer Abhörturm, heute Flugsicherungsturm
- links alter böhmischer Aussichtsturm - davor Bistro - 2022








infrarot sw - 2022
















Wanderweg im Naturschutzgebiet Cherkov








infrarot sw

















Ausblick vom östlicher Abstieg des Cherkov nach Thranov ins Land der Koden - 2022










infrarot sephia








Schloss der Koden in Thranov








infrarot sw














Burgruine Frauenstein (875 m hoch gelegen), 13 Jhdt. - zwischen Pondorf und Winklarn






























































Gröbenstädt bei Moosbach - Weiher





Gröbenstädt - Eisenerzverarbeitung seit 1330
Von 1603 bis 1608 wurde hier Eisenerz aus Amberg bezogen












Kostel sv. Mikuláše - Kasperske Hory










Aufgegebenes Dorf Buzosna (Riesenbach) - Ruinen der Zündholzfabrik

















Obri hrad Keltenschanze
















Rejstein




















Rejstein, Fluß Losenice








Fluß Losenice
















Zlata Studna Glashütte - Lehrstätte von Andreas Hartauer (Komponist: Es war im Böhmerwald)
















Höhenwanderweg bei Flusarna (Flußhaus)
















Kozi Hrbet (Ziegenruck) CZ bei Rejstein
































Kasperske Hory CZ - Aussicht an der Straße via Tuskv































Kasperske Hory CZ (Bergreichenstein) Burg Kasperk








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen